donauschuetzen-neu-ulm
  Tradition
 

Eine lange Tradition

Das Sportschießen
hat eine lange Tradition in Deutschland, bereits seit Beginn der Neuzeit gibt
es Schützengilden und -vereine in Deutschland und in den angrenzenden
Nachbarländern.

Das Sportschießen
war bereits 1896 in Athen eine der olympischen Disziplinen.
Heute gehört der Schießsport zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland.
Nach Fußball, Turnen und Tennis liegt der Schießsport in
Deutschland zurzeit auf Platz vier.

Bereits in der Jugend Konzentration erlernen und
Teamfähigkeit ausbauen

Sportschießen erfordert viel Ausdauer, Disziplin und Konzentration, eine gute Reaktion
und vor allem ein "ruhiges Händchen". Bereits in jungen Jahren ist es
wichtig, den Einklang von Körper (statischem Aufbau und Körperbeherrschung)
und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen) zu finden.
Das bedeutet: Regelmäßiges Training, sowohl körperliches als auch mentales
Da Sportschützen nicht nur Einzelwettkämpfe austragen, sondern sich auch als
Gruppe mit anderen messen, ist die soziale Komponente hoch angesiedelt.
Dies fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl und eine gemeinsame Perspektive
wird entwickelt.
 

Tradition und Brauchtum verpflichten


Geselligkeit und sportliche Aktivitäten verbinden zu einer Gemeinsamkeit, bei der
die Pflege von Tradition und Brauchtum ein wichtiger Baustein ist.


 
  Heute waren schon 1 Besucher (15 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=